Drucken · A A A

Fragen und Antworten rund um Schwimmteiche

Wie groß ist der Platzbedarf für einen Schwimmteich?
Schwimmteiche in denen man auch richtig schwimmen kann können bereits auf einer Gesamtfläche von ca. 40 m² verwirklicht werden. Für den biologischen Filter werden ca. 15 - 20% der Wasseroberfläche, also ca. 6 bis 8 m² benötigt. Der reine Schwimmbereich beträgt (je nach Gestaltung) demnach 32 bis 34 m².
Wie tief sollte ein Schwimmteich sein?
Der Schwimmbereich des Schwimmteiches sollte eine Tiefe von 1,60 bis 2,50 m haben.
Wie hoch ist der Pflegeaufwand für einen Schwimmteich?
Der Pflegeaufwand für einen Schwimmteich ist verhältnismäßig gering und begrenzt sich auf die regelmäßige Reinigung der Skimmer-Siebe, die Entfernung von Laub mit dem Kescher und eine von Zeit zu Zeit durchzuführende Bodenabsaugung. Im Herbst sollte die Schwimmteichanlage mit einem Laubfang-Netz geschützt werden.
Was kostet ein Schwimmteich?
Die Kosten für einen Schwimmteich sind sehr unterschiedlich und richten sich in erster Linie nach der Größe sowie Art und Gestaltung der gesamten Schwimmteichanlage. Einfachste Badeteiche lassen sich schon ab ca. 100 €/m² realisieren. Wir haben jedoch auch Schwimmteiche und Naturpools realisiert, die zwischen 350 und 1000 €/m² gelegen haben. Reine Pools mit entsprechender biologischer Filterung beginnen bei 1000€/m².
Kann man beim Bau eines Schwimmteiches den Aushub nutzen?
Der Aushub, der beim Bau eines Schwimmteiches anfällt, kann hervorragend zur Modellierung des Geländes genutzt werden. Es können Uferwälle gestaltet werden, die als natürlicher Sichtschutz und Windschutz dienen und sich hervorragend zur Bepflanzung eignen.
Wird für den Bau eines Schwimmteichs ein Bauantrag benötigt?
Hier ist die gesetzliche Regelung in unproblematisch. In den meisten Bundesländern sind Schwimmteiche bis 100 Kubikmeter Bodenaushub genehmigungsfrei. Das entspricht in etwa 70 Quadratmeter Wasserfläche. Der Abstand des Schwimmteichs zum Nachbargrundstück muss mindestens drei Meter betragen.
Was muss bei der Bepflanzung beachtet werden?
Wasserpflanzen sind ein wesentlicher Bestandteil eines Badeteiches, denn sie symbolisieren immer die Nähe zur Natur und transportieren Sauerstoff in die Sumpfzonen. Außerdem sind die immergrünen Arten unentbehrlich für den Sauerstoffgehalt des Wassers im Winter. Pflanzen können Sie nach Gegebenheiten und Geschmack. Jedoch sollten Schwimmpflanzen wie die Krebsschere unbedingt aus der Schwimmzone entfernt werden, da die scharfkantigen Blätter den Schwimmgenuss trüben.


Sie haben noch Fragen?
Rufen Sie uns unter 02372 - 14042 an oder senden Sie uns jetzt eine Nachricht per E-Mail.